MIDAS Synchronizer

Daten-Replikation über mehrere HPOM Server

Highlights

  • Integrität: Sparen Sie Zeit, indem Sie die Replikation der Konfigurationen in HPOM automatisieren.
  • Kohärenz: Halten Sie Ihre Daten synchron, ganz gleich, ob Sie diese im GUI oder über die Kommandozeile ändern.
  • Flexibilität: Unterstützen Sie verschiedene IT-Architekturen und schaffen Sie ideale Voraussetzungen für eine dynamische IT-Landschaft.
  • Wiederherstellung: Halten Sie Ihre Produktion am Laufen, indem sich Ihre Systeme nach einem Absturz automatisch neu starten.

Änderungen replizieren

Die meisten Unternehmen setzen mehrere HP Operations Manager (HPOM) Server ein, um die Verfügbarkeit des IT-Monitorings zu testen und zu verbessern oder um die Skalierbarkeit zu steigern. Darin liegt auch eine der größten Stärken von HPOM. Eine weitere ist der Abgleich der Message-Daten. Eine Funktion zum Abgleich der Änderungen an den Konfigurationen sucht man jedoch vergeblich.

MIDAS Synchronizer gleicht die Konfiguration über mehrere HPOM Server hinweg automatisch ab. Ganz gleich, ob die Änderungen im MIDAS GUI oder über die MIDAS Kommandozeile (Command-line Interface - CLI) gemacht wurden. In jedem Fall erfolgt die garantierte Auslieferung sowie die Sequenzierung der Änderungen. Das bedeutet, dass alle HPOM Server automatisch über die aktuelle Konfiguration verfügen und jeder von ihnen jederzeit uneingeschränkt eine führende Rolle übernehmen kann.

HPOM Server Pooling

MIDAS Synchronizer unterstützt das HPOM Server Pooling sowie Konfigurationen für Hot und Cold Standby. Sie verfügen damit über die volle Flexibilität beim Design Ihrer HPOM Architektur.

Server Pooling ist eine Alternative zum herkömmlichen Clustering auf Hardware-Ebene. Der Hauptvorteil ist, dass Sie zwei unterschiedliche Installationen auf der getrennten Hardware im Verbund laufen lassen können. Damit erleichtern Sie zum Beispiel das Patchen Ihrer Umgebung. Warum? Änderungen an der Konfiguration werden immer auf alle Server übertragen, unabhängig davon, wie viele separate Server innerhalb eines Serverpools existieren.

Die Standard-Methode von Download und Upload der Konfigurationen ist verbesserungsfähig, da die Übertragung zu selten erfolgt und zu einer großen Last auf den Servern führt. MIDAS Synchronizer macht die Änderungen sofort verfügbar – automatisch und ohne zusätzliche Last.

Disaster-Recovery-Konfiguration

MIDAS Synchronizer unterstützt Hot und Cold Online Disaster Recovery. Die Konfigurationen werden dabei wie im Server Pool übertragen. Im Falle des Cold Standbys erfolgt die Übertragung in einer Kombination aus einem Full Configuration Download und einer Log-Datei, in der alle Änderungen seit dem letzten Download gespeichert werden.

Fällt ein Server aus, übernimmt der Standby-Server den Download und liest anschließend die Log-Datei ein. Diese Vorgehensweise garantiert Ihnen auch in kritischen Situationen die schnelle und vollständige Übertragung der Konfigurationen.

Command-line Interface

Eine Alternative zur grafischen Benutzeroberfläche in MIDAS Synchronizer ist die textbasierte Kommandozeile (Command-line Interface - CLI). Modifikationen und Änderungen, die darüber erfolgen, werden genauso behandelt wie jene im MIDAS GUI. Diese Gleichberechtigung gilt auch für die Verteilung und Übertragung der Konfigurationen auf die Server inklusive HPOM Server Pool.

MIDAS Synchronizer bietet Ihnen auch die Möglichkeit, die Verteilung manuell zu initiieren. Dabei werden unabhängig von der Eingabequelle alle bis dato gemachten Änderungen automatisch auf die Server übertragen.